SPD- Bezirksvertretungsfrakion Krefeld- West
 
 

Antrag der SPD-Bezirksvertretungsfraktion Krefeld-West zur Sitzung vom 30.01.2001



Bezirksvorsteher Krefeld-West
Herrn Ruhland
 

Alternative zum Eisernen Rhein entlang der A 40
hier: Änderung Landschafts-, Flächennutzungs-, und Gebietsentwicklungsplan
 
 

Sehr  geehrter Herr Ruhland,
die SPD- Bezirksvertretungsfraktion bittet Sie, den o.g. Tagesordnungspunkt in die nächste Bezirksvertretungssitzung aufzunehmen.
 

Beschlussempfehlung:
Die Bezirksvertretung Krefeld- West fordert den Planungsausschuss und den Rat auf, alle Möglichkeiten zu nutzen, um Änderungen im Landschafts-, Flächennutzungs- und Gebietsentwicklungsplan mit dem Ziel  der Freihaltung einer Trasse entlang der bestehenden  Bundesautobahn A 40 für den Schienenverkehr, zu erreichen.

Begründung:
Referenten haben in den vergangenen Bezirksvertretungssitzungen immer wieder betont, dass die Trasse entlang der A 40 wünschenswert sei, jedoch den Nachteil eines möglichen langen enehmigungsverfahrens in sich berge. Dem könne begegnet werden, wenn die Planungsvoraussetzungen erfüllt seien.
Dies geschieht mit den Festlegungen im Landschafts-, Flächennutzungs- und Gebietsentwicklungsplan. Will man dem Ziel “Güter auf die Straße- ja, aber nicht durch die Städte” näher kommen, lassen die Änderungen keinen Zeitaufschub zu.